Blog

Latest blog posts

SecuMail News

Wir zeigen Ihnen, was bei SecuMail seit Anfang des Jahres passiert ist. Erfahren Sie mehr über alle E-Mails, die SecuMail gefiltert hat, warum Mails in der Kategorie „Spam“ durchaus gefährlich sein können und vieles mehr…

 

Filterergebnisse des letzten halben Jahres

Hier sehen Sie den prozentualen Anteil der gefilterten Mails. Alle Filterkategorien sind in dieser Abbildung zusammengefasst (rot). Mails, die SecuMail als „ok“ eingestuft und den Nutzern entsprechend zugestellt hat, werden durch den grünen Anteil dargestellt.

Alle von SecuMail verarbeiteten Mails

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bedrohungslage

Nach dem Überblick über das Verhältnis zwischen „guten“ und gefilterten Mails sehen Sie hier, wie die prozentuale Verteilung der einzelnen Filterkategorien (Viren, Spam, Dateityp /Extension, Verdächtig) ausfällt.

Die Kategorie Spam ist dabei der größte Anteil der gefilterten E-Mails. Doch was genau zählt alles zu Spam? Dies betrachten wir im nächsten Abschnitt genauer.

 

 

Spam – was beinhaltet diese Kategorie?

Die Kategorie Spam umfasst nicht nur die als nervig empfundenen E-Mails oder Mails mit Werbeinhalt. Auch E-Mails, die ein Sicherheitsrisiko darstellen, werden bei SecuMail in diese Kategorie eingestuft. Darunter zählen zum Beispiel Phising-Mails und CEO-Fraud.

 

Top 10 der meist gefilterten Dateien

E-Mails mit Dateianhängen, die der Angriffsvektorfilter als potenziell gefährlich betrachtet, werden gefiltert.

Hier sind die Top 10 Datei-Endungen, die von SecuMail in den Kategorien „Ausführbare Datei“, „Dateityp (Extension)“ und „Verdächtig“ gefiltert wurden:

 

Fazit: Auch aktuell finden mit Abstand die meisten Angriffe, die mittels ausführbaren Dateianhängen Schadcode auf den Computer bringen sollen, über die altehrwürdige .exe Datei statt. Nur etwa jede 20ste gefilterte Datei war keine Windows-Executable. Häufige Beispiele im Bereich Payment-Fraud sind „swift copy.exe“, „purchase order.exe“, „payment advice.exe“, „order_products.pdf______________________________.exe“.

Die häufigste war dabei „img-20210719-owa001pdf.exe“. Mit SecuMail stellen Mails mit diesen Dateianhängen keine Gefahr dar.

 

 

Gefälschte Marken

In den letzten Wochen gab es ein vermehrtes Aufkommen von Phising-Mails, die unter anderem die Banken Sparkasse oder Volksbank Raiffeisenbank imitierten.

Hier sind zwei Beispiele:

Gefälschte Sparkassen-Mail

Gefälschte Volksbank Raiffeisenbank-Mail:

Erfahren Sie mehr über die gefährlichsten Phising-Mails in unserem Awareness-Training-Whitepaper.

 

 

Was ist sonst noch passiert?

Das neue SecuMail Portal

Seit Anfang dieses Jahres dürfen sich alle SecuMail-Kunden über das neue SecuMail Portal freuen. Neu sind: Das moderne, intuitive Design, mehr Funktionen und Verwaltungsmöglichkeiten, das neugestaltete User- und Sicherheitskonzept, nicht zuletzt die optimierte Mailsuche und vieles mehr…

Hier nochmal der eindeutige Unterschied zwischen der alten und neuen Version anhand der Mailsuche-Seite:

 

Die alte Version von 2004 bis 2020

 

Die neue Version ab 2021

 

 

 

Unser neues Produkt-Upgrade: SecuMail Filter Plus

Auch seit Anfang dieses Jahres ist SecuMail Filter Plus erhältlich. SecuMail Filter Plus ist das Produkt-Upgrade des bewährten SecuMail Filters. Mit mehr Verwaltungsmöglichkeiten, erweiterten Sicherheitsfunktionen, einem verstärkten Support und individueller Anpassbarkeit hat es bereits viele Kunden begeistert.

Einen Vergleich der beiden Produkte und einen Überblick aller enthaltenen Features finden Sie auf unserer Featurematrix-Seite

 

 

Vielen Dank für Ihr Interesse am Thema E-Mail-Security. Bei Fragen oder Wünschen stehen wir Ihnen wie immer gerne zur Verfügung, per Mail an support@secumail.de oder telefonisch unter der Nummer +49 (0) 8171-246920! 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*