Loading...

Enzyklopädie

MX

Der MX-Eintrag steuert die Zustellung der Mail an Ihren Mailserver.

Stellen Sie sich vor, Sie schicken eine Mail an jemanden außerhalb Ihrer Firma. Ihr Mailserver muss die Mail also nach Außen und in Richtung des Empfängers schicken. Woher bekommt Ihr Mailserver die Information, mit welchem Mailserver er sprechen muss? Die Antwort steckt im MX-Eintrag der Empfänger-Domain.

Was ist ein MX-Eintrag? Wie funktioniert der E-Mail-Transport zwischen Mailservern?

Wenn Sie bespielsweise eine Mail an info@secumail.de verschicken frägt ihr Mailserver zunächst nach dem MX der Domain secumail.de . Die Antwort lautet:

secumail.de. IN MX 20 mx-a.secumail.de.
secumail.de. IN MX 20 mx-b.secumail.de.

Nun ermittelt der Mailserver die dahinter stehenden IP-Adressen und weiß mit wem er sprechen kann.

mx-a.secumail.de. IN A 212.11.225.17
mx-a.secumail.de. IN A 212.11.225.2
mx-b.secumail.de. IN A 212.11.224.11
mx-b.secumail.de. IN A 212.11.224.4

Aus dieser Liste kann sich der Absender eine beliebige Adresse heraussuchen und die Mail an diesen Mailserver per SMTP ausliefern.

Mehrere MX-Einträge oder mehrere IP-Adressen pro Mailserver erhöhen die Verfügbarkeit und verteilen die Last auf mehrere Server.

 

siehe auch:

Ähnliche Einträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen